BSO: Fördermittel für vertiefte Berufs- und Studienorientierung im MINT-Bereich

Als Träger des zdi-Zentrums pro MINT GT hat die pro Wirtschaft GT die Möglichkeit, über die Geschäftsstelle der Gemeinschaftsoffensive Zukunft durch Innovation (zdi) Fördermittel der Agentur für Arbeit und des Ministeriums für Innovation, Wissenschaft und Forschung (MIWF) für Maßnahmen zu beantragen, die eine vertiefte Berufs- und Studienorientierung (BSO) im MINT-Bereich beinhalten. Schulen, die an MINT-Projekten ab der 8. Klasse interessiert sind, können sich bei pro MINT GT melden, um eventuelle Fördermöglichkeiten auszuloten.

Für die Umsetzung von zdi-BSO-MINT-Maßnahmen kann ein Angebot aus vier „BSO-MINT-Bausteinen“ zusammenstellt werden:

•    B1: BSO-MINT-Kurs Standard / B2: BSO-MINT-Kurs Intensiv
Schülergruppen führen unter Anleitung eigenständig experimentelle Arbeiten an technischen Einrichtungen durch. Thematisiert werden dabei immer einschlägige MINT-Studiengänge und/oder Ausbildungsberufe.

•    B3: BSO-MINT-Unternehmens-/Institutsprojekt
Eine Schülergruppe (SuS aus Klassen 8 bis 13 allgemeinbildender Schulen) bearbeitet einen konkreten MINT-orientierten „Arbeitsauftrag“ als Dienstleister („Beratergruppe“) für ein Institut oder ein Unternehmen; das Projekt findet in geeigneten Laboren oder Werkstätten an Berufskollegs, Unternehmen, Hochschulen oder zdi-Schülerlaboren statt und wird von einem Coach/Mentor begleitet.

•    B4: BSO-MINT-Feriencamp an einer Hochschule
Erlebniscamp mit Workshops und Projektarbeit im Bereich MINT (SuS aus Klassen 8 bis 13 allgemeinbildender Schulen). Es wird an Projekten gearbeitet, welche von verschiedenen Fakultäten (z.B. Maschinenbau, Elektrotechnik, Informatik, Bio- und Chemieingenieurwesen) entwickelt und realisiert werden. Dabei erfolgt eine aktive Unterstützung durch Studierende, Universitätsmitarbeiter und berufstätige Ingenieure.
 

Kontakt

zdi-BSO-MINT-Broschüre

Sie sind auf der Suche nach neuen Impulsen für Ihre tägliche MINT-Arbeit im Bereich vertiefte Berufs- und Studienorientierung ab Klasse 8? Und das Ganze möglichst noch hinterlegt mit Fördermitteln?

Diese Broschüre hilft weiter!

mit Unterstützung von: