Das DI(Y)NG - 3D-Druck Wettbewerb

3D-Druck Wettbewerb

Stell dir vor, es ist das Jahr 2030. Wie kann sich unsere Alltagswelt verändert haben? Wo und vor allem wie wohnen wir? Gibt es schon die ersten Häuser auf dem Mars? Bestehen Städte nur noch aus Tiny-Häusern? Wie hat sich die Inneneinrichtung weiterentwickelt?

Hier können Sie weiteres Infomaterial herunterladen:

Die Aufgabenbeschreibung

Die Wettbewerbsgruppen (mindestens 5 Personen) sollen im Schuljahr 2019/20 eine Arbeitseinheit zum Thema „Wohnen 2030“ entwickeln und durchführen, diese diskutieren und die Ideen zum Projekt mit einem 3D-Drucker zum Leben erwecken. Das kann im normalen Unterricht, in einer AG, in einer Projektwoche oder gänzlich außerhalb von Schule stattfinden.

Die Aufgaben lauten:

  • Eine Projektidee zum Thema „Wohnen 2030“ entwickeln. Dies kann ein einzelnes Möbelstück, ein Raum oder ein ganzes Haus sein. Der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt.
  • Die Pläne in einer CAD-Zeichnung umsetzen.
  • Das Ergebnis mit einem 3D-Drucker ausdrucken.
  • Ein Portfolio (max. 10 Seiten inkl. Zeichnung) über die Arbeit anlegen, welches...
    ...die Projektidee beschreibt.
    ...die Vorgehensweise erklärt.
    ...eine Anleitung zur Konstruktion mit dem CAD-Programm (sowohl im .dwg-/.dfx-, als auch im .stl-Format) enthält.
    ...einen 3D-Druck des Modelles mit „Bedienungsanleitung“ beinhaltet. Einzelne Komponenten können dabei – gut begründet – aus anderen Materialien sein, z.B. Stoff.
  • Eine Präsentation durch einen kleinen Messestand mit Plakat auf dem MINT-Mitmachtag im November 2020.

Die TeilnehmerInnen sollten mindestens 12 Jahre alt sein. Die Bewertung geschieht in zwei Gruppen, die nach Altersstufen aufgeteilt werde:

  • Gruppe A: Klasse 7-10; falls die Teilnahme nicht über eine Schule erfolgt, werden hier TeilnehmerInnen von 12 bis 15 Jahren zugeordnet.
  • Gruppe B: Klasse 11-13; falls die Teilnahme nicht über eine Schule erfolgt, werden hier TeilnehmerInnen im Alter von 16 bis 21 Jahren zugeordnet.

Der Zeitplan

Der Wettbewerb startet am MINT-Mitmachtag, dem 16. November 2019. Die Gruppen können ihre Unterlagen bis zum 26. Juni 2020 bei der Jury einreichen. Auf dem MINT-Mitmach-Tag im November 2020 findet dann die Präsentation und Preisverleihung zu diesem Wettbewerb statt. 

Anmeldung

Anmelden können sich die Wettbewerbsgruppen bis zum 20. Dezember 2019 über das Anmeldeformular. Damit die Gruppen optimal unterstützt werden können, soll jede Gruppe eine Ansprechpartnerin/ einen Ansprechpartner auswählen, welche/r gut zu erreichen ist.

Bei der Abgabe des Portfolios werden natürlich alle Gruppenmitglieder namentlich aufgeführt.

Hier geht es zum Anmeldeformular.

Unterstützung

Weitere, ausführlichere Informationen zu unseren Softwareangeboten und zur Projektbegleitung finden Sie hier.

Zur Unterstützung der Wettbewerbsgruppen bieten wir folgende Optionen an:

Unser Softwareangebot:

  • Kostenlose Schulversion der CAD-Software MEGACAD von der Firma Megatech. Diese Firma stellt eine Installationsroutine für Schulnetzwerke zur Verfügung, die bereits erfolgreich eingesetzt wird.
  • Kostenlose Software-Versionen für die Arbeit von SchülerInnen und LehrerInnen auf dem eigenen PC zu Hause.
  • Fortbildungskurse für LehrerInnen.
  • Arbeitstreffen im Laufe des Schuljahres.

Projektbegleitung vor Ort:

  • Wir bieten eine persönliche Begleitung durch Ulrich Bever in einzelnen Unterrichtsstunden bzw. beim Ausdruck des Projektes an.
  • Im Medienzentrum des Kreises Gütersloh besteht die Möglichkeit, einen 3D-Drucker (Ultimaker2 mit Filament) für bis zu 14 Tage auszuleihen.
  • Auf der Homepage www.pro-mint-gt.de liegen Handouts für die Arbeit mit MEGACAD zum Download bereit. Hier sollen später die Wettbewerbsdokumentationen bereitgestellt werden.

Jury & Kriterien

Die Jury setzt sich aus VertreterInnen von Unternehmen, Hochschulen und der Wirtschaftsförderung für den Kreis Gütersloh zusammen.

Bewertet wird die Projektidee, die Umsetzung und die Aufbereitung im Portfolio. Die Darstellung und Präsentation auf dem MINT-Mitmachtag 2020 wird gesondert gewertet.

Preise

Auf die Gewinner des 3D-Druck-Wettbewerbs warten spannende Preise. Mitmachen lohnt sich! Weitere Informationen dazu folgen in Kürze.

Die Preisverleihung findet in zwei Gruppen statt:

  • Gruppe A: Klasse 7-10; falls die Teilnahme nicht über eine Schule erfolgt, werden hier TeilnehmerInnen von 12 bis 15 Jahren zugeordnet.
  • Gruppe B: Klasse 11-13; falls die Teilnahme nicht über eine Schule erfolgt, werden hier TeilnehmerInnen im Alter von 16 bis 21 Jahren zugeordnet.

Die Wettbewerbsgruppe mit der besten Darstellung auf dem MINT-Mitmachtag im November 2020 erhält einen Sonderpreis.

Ansprechpartner

Bei Fragen, Anregungen und Problemen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung:

Hier geht es zur:

Anmeldung

mit Unterstützung von: