3D-Drucker Ultimaker 2

3D-Drucker Ultimaker 2 – Bild

Mobile Angebote // Mathematik, Informatik, Technik // Jahrgangsstufe: 7, 8, 9, 10, 11, 12, 13, EF, Q1, Q2 //

Der Ultimaker 2 eignet sich besonders für edukative Zwecke in Schule und Ausbildung. Durch die einfache und intuitive Bedienung und Zuverlässigkeit des Druckers sind den Einsatzzwecken keine Grenzen gesetzt, sodass Ideen einfach in die Realität umgesetzt werden können. Infolge können die modellierten 3D Objekt Dateien direkt auf eine SD-Karte gespeichert und der Druckvorgang von dieser gestartet werden.


Die Arbeit mit einem 3D-Drucker ist nicht als Einzelschritt zu betrachten, sondern steht im Zusam-menhang eines Gesamtprozesses, ausgehend von einer 3D-Zeichnung über die Umwandlung in eine gebrauchsfertige Druckdatei bis hin zum Ausdruck mit dem 3D Drucker. Im Ausleihpaket enthalten ist neben dem 3D-Drucker auch ein Handbuch zur Einarbeitung. Die CAD-Software MEGACAD, die als Schulversion kostenfrei zur Verfügung steht, sowie die kostenfreie Slicer-Software CURA 15 (Version 15.04.6), die die erstellte CAD-Zeichnung (Computer-Aided Design) in eine druckfähige Datei umwandelt, können interessierte Lehrkräfte unter nachfolgenden Links kostenfrei ordern:

MEGACAD

CURA 15

Zudem haben wir eine komplette Unterrichtsreihe zur Nutzung des 3D-Druckers konzipiert, die interessierte Lehrkräfte hier kostenlos anfordern können.

Weiterhin steht interessierten Lehrkräften ab sofort eine Video-DVD zur Verfügung, die kostenfrei über den Online-Medienkatalog des Medienzentrums für den Kreis Gütersloh (einfach auf den Link klicken) ausgeliehen werden kann.

Der Film zeigt, wie 3D-Druck genau funktioniert und begleitet den Weg vom ersten Entwurf am Computer bis zum fertigen Objekt. Ein weiteres Kapitel zeigt die verschiedenen 3D-Druckverfahren und welche Werkstückeigenschaften sich mit ihnen erzielen lassen. Die ständig wachsende Bedeutung des 3D-Drucks im Bereich des Rapid Prototyping (schnelle und kostengünstige Herstellung von Prototypen) und des Rapid Manufacturing (schnelle und kostengünstige Herstellung von Kleinserien) ist Gegenstand des abschließenden Kapitels.

Zusatzmaterial:
- 84 Arbeitsblätter in Schüler- und Lehrerfassung
- 20 Testaufgaben
- 5 interaktive Arbeitsblätter
- 5 MasterTool-Folien

Hinweis: Um Ihnen die Einarbeitung in den Umgang mit dem 3D-Drucker zu erleichtern, hat das zdi-Zentrum mit Herrn Ulrich Bever (ehem. Lehrer an der Elly Heuss Knapp-Realschule Gütersloh) einen Kümmerer gewinnen können, der Sie gerne bei der Konzeption und/oder Durchführung einer Unter-richtsreihe vor Ort unterstützt. Hierzu finden Sie unter dem Punkt „Vorbereitung durch die Schule“ bereits erste Praxisaufgaben zum Download.

Eckdaten

Name des Anbieters: zdi-Zentrum pro MINT GT

Nur für mobile Angebote: maximale Leihfrist in Wochen: 6

Veranstaltungsort: Die Maßnahme findet in der jeweiligen Schule vor Ort statt.

maximale Teilnehmeranzahl: 30

Jahrgangsstufe der Zielgruppe: 7, 8, 9, 10, 11, 12, 13, EF, Q1, Q2

MINT-Fächer: Mathematik, Informatik, Technik

Ist als BSO-Maßnahme anerkannt.

Dokumente und Hinweise für die Vor- und Nachbereitung

Vorbereitung durch die Schule:

Der 3D-Drucker ist im Medienzentrum des Kreises Gütersloh, Herzebrocker Str. 140, 33334 Gütersloh abzuholen und zurückzugeben. Bitte beachten Sie die Öffnungszeiten (siehe Downloadformulare)!

Hinweis: Bei der Ausleihe der mobilen Angebote über das Medienzentrum des Kreises Gütersloh ist das Gerät auf dem Transportweg über die pro Wirtschaft GT GmbH (Träger des zdi-Zentrums pro MINT GT) versichert, beim Einsatz in der Schule über die Versicherung der jeweiligen Schule. Zum Schutz ist das Gerät in einer transportablen und gepolsterten Alu-Kiste verstaut.

Zur Einarbeitung finden Sie hier ein Handbuch zum Download!

Eine komplette Unterrichtsreihe zur Arbeit mit dem 3D-Drucker finden Sie hier.

Nachfolgend drei Beispielaufgaben, die zum Einstieg in die Arbeit mit dem 3D-Drucker geeignet sind:

Projekt „Einkaufswagenchip“

Projekt „Irrgarten“

Projekt "Schachfiguren"

Für eine Ausleihe des 3D-Druckers gelten einige Bedingungen. Bitte beachten Sie hierzu das nachfolgende Formular, das Sie bitte ausgefüllt und unterschrieben zur Ausleihe mitbringen.

Ausleihformular

Nachbearbeitung durch die Schule:

Bitte bringen Sie zudem bei der Rückgabe des 3D-Druckers das Rückgabeprotokoll ausgefüllt und unterschrieben zur Übergabe mit.

Rückgabeformular

Marion Lauterbach | MINT-Fonds & Buchungstool
Telefon: +49 5241 851 066 | E-Mail schreiben

Maßnahmen einreichen

Unternehmen und Schulen können Maßnahmen einreichen. Ob eine Maßnahme in den Katalog aufgenommen wird, entscheidet das zdi-Zentrum. Bevorzugt werden Maßnahmen, die eindeutig einer Einheit des Lehrplans NRW zugeordnet werden können.

Jetzt Maßnahme einreichen

Was ist bei der Planung einer Maßnahme zu beachten?

Idealerweise erwachsen aus einmaligen Maßnahmen langfristige Kooperationen zwischen Schulen und Unternehmen. Damit sowohl Schulen als auch Unternehmen Maßnahmen erfolgreich umsetzen können, sollten sie sich vorab der unterschiedlichen Ziele und Aufgaben dieser Institutionen bewusst sein. Erfolgreiche Kooperationen leben von Transparenz und einem gemeinsamen Ziel, dem beide Seiten eine hinreichende Bedeutung zumessen. Tipps und Hinweise, wie Maßnahmen zielgerichtet vorbereitet und erfolgreich umgesetzt werden können, finden Sie hier.

mit Unterstützung von: